Wer wir sind

Betroffen durch das Schicksal krebskranker Kinder haben wir uns entschlossen, durch die Gründung eines Fördervereins das Los dieser von der heimtückischen Krankheit betroffenen Kinder, wenigstens materiell zu verbessern, soweit dies mit unseren bescheidenen Mitteln möglich ist.

So steht es in der Gründungsurkunde des Vereins von 1989 geschrieben.

Jochen Dußa war es, der seinerzeit mit seiner Western- und Countryband ein Benefizkonzert zu Guns- ten krebskranker Kinder veranstalten wollte. Eine tolle Idee – das war auch die Meinung von Rudi Beys, der neben mir in die Planung und Umsetzung dieses Vorhabens ein- bezogen war. Ein in der Tat erfolg- reiches Benefizkonzert ermöglichte eine beachtliche Spende. Doch sollte das nun alles gewesen sein, was wir für die Kinder und ihre Familien tun konnten? Dass diese Initiative nicht einmalig gewesen sein sollte, darin waren wir uns alle einig.

Auf Worte folgten Taten. So wurde nach gründlichen Überlegungen und Vorbereitungen am 15. November 1989 der »Förderverein krebskranker Kinder Trier e.V. « gegründet.

Die Mitglieder dieses Vereins hatten es sich zur Aufgabe gemacht, krebskranken Kindern und ihren Familien Hilfe sowohl im seelischen als auch im sozialen Bereich anzubieten. Denn die Diagnose „Krebs“ ist für die Betroffenen und ihre Angehörigen zunächst ein großer Schock. Eltern und Kinder stehen völlig unvorbereitet und oft unwissend dieser lebensbedrohlichen Erkrankung gegenüber. Die mit dem Klinikaufenthalt verbundenen Untersuchungen und Behandlungen werden von Kindern und Eltern als äußerst belastend empfunden.

Hinzu kommen weitere Probleme, die die Familien belasten: So ist eine getrennte Haushaltsführung während der oft über Monate andauernden Behandlungszeiten unerlässlich, wenn ein Elternteil das kranke Kind betreut. Wie aber sollen die Geschwisterkinder versorgt werden? Wie können schulische Fehlzeiten kompensiert werden? Was, wenn die psychischen Belastungen so hoch werden, dass man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen muss?

Den betroffenen Familien entstehen neben allen psychischen Sorgen erhebliche finanzielle Belastun- gen. Um den Familien in dieser Situation Unterstützung zu bieten, wurde der »Förderverein krebs- kranker Kinder« gegründet.

Nun besteht dieser Verein bereits 20 Jahre lang und er zählt über 500 Mitglieder. Unsere Aufgaben sind vielfältig und reichen von der Finanzierung psychologischer Betreuung für Betroffene, Angehörige und das Krankenhauspersonal über die Finanzierung von Lernhilfen im Krankenhaus, Hausaufgabenhilfen, Haushaltshilfen, Betreuung von Geschwisterkindern, Freizeitveranstaltungen, Unterstützung von Kuraufenthalten und einer Elternwohnung in der Nähe des Krankenhauses bis hin zur Unterstützung der onkologischen Station des Mutterhauses Trier.

Jede dieser Unterstützungen kann nur durch Ihre Spenden ermöglicht werden.

Dafür danke ich Ihnen im Namen des »Fördervereins krebskranker Kinder Trier e.V. « herzlich. 

Ihr    

Spendenkonto Sparkasse Trier


  • IBAN: DE60 5855 0130 0000 7777 22
  • BIC: TRISDE55

Spendenkonto Volksbank Trier


  • IBAN: DE34 5856 0103 0001 3432 24
  • BIC: GENODED1TVB

Kontakt


  • Förderverein Krebskranker Kinder Trier e.V.
  • Matthiasstraße 55
  • 54290 Trier